Erzeugung verschränkter Photonenpaare mit nichtlinearen Metaoberflächen

Das Projekt konzentriert sich darauf, eine neue Plattform zur Erzeugung eines speziellen Lichttyps, genannt Quantenlicht, zu schaffen. Dies geschieht mithilfe sehr dünner Strukturen, sogenannter Metaoberflächen, die Paare von verschränkten Photonen mit hoher Effizienz erzeugen können. Dieser Fortschritt in der Technologie hat das Potenzial, Quantengeräte kleiner und praxistauglicher für Anwendungen wie sichere Kommunikation und präzise Messungen zu machen.

Das Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung des Prototyps einer Quelle für räumlich verschränkte Photonenpaare auf Basis einer nichtlinearen Metaoberfläche. Im Zuge dessen werden wir neue physikalische Phänomene aufdecken und signifikante Ergebnisse erzielen durch die Umsetzung von drei konkreten Zielen:

  • Entwicklung von Designkonzepten für Metaoberflächen zur effizienten Erzeugung von verschränkten Photonenpaaren bei einer Wellenlänge von 1550 nm mittels parametrischer Fluoreszenz (SPDC).
  • Nanofertigung hochwertiger Proben nichtlinearer Metaoberflächen.
  • Demonstration eines Prototyps einer Metaoberflächen-basierten Quelle für verschränkte Photonen.

Projektfakten

  • Titel: Erzeugung verschränkter Photonenpaare mit nichtlinearen Metaoberflächen

  • Programm: Frühe Technologieentwicklungsaktivitäten

  • Förderbehörde: Europäische Weltraumorganisation (ESA)

  • Projektleiter: Dr. Roman Noskov

  • Laufzeit: 01.01.2024 – 30.06.2025

  • Finanzierung: 350 k€

Ihr Ansprechpartner

Dr. Roman Noskov

Staff Scientist

E-mail: roman.noskov@silicon-austria.com

Forschungsprogramm

Das Projekt erhielt Unterstützung durch das Programm für frühe Technologieentwicklungsaktivitäten der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), eine äußerst wettbewerbsintensive Initiative, die darauf abzielt, innovative Ideen im Bereich der Raumfahrt zu fördern.

Member Area
Login