PowerBase

ENHANCED SUBSTRATES AND GAN PILOT LINES ENABLING COMPACT POWER APPLICATIONS: Mit intelligenter und kostengünstiger Leistungselektronik auf Basis optimierter Halbleitermaterialien kann der Energieverbrauch von Netzteilen und Ladegeräten in Smartphones, Laptops, Solarmodulen und vielen anderen Anwendungen erheblich gesenkt werden. Das Projekt PowerBase forscht an der Energiesparelektronik mit Zukunft.

POWERBASE PROJEKT

In ihrer Initiative „Europa 2020“ hat die Europäische Kommission ehrgeizige Ziele bei CO2-Reduktion, Energieeffizienz und Elektromobilität gesetzt. Leistungshalbleiter, die in Europa entwickelt und in ausreichender Menge zu wettbewerbsfähigen Kosten gefertigt werden, sind hierzu der Schlüssel.  Das Projekt PowerBase ist ein Private Public Partnership-Programm, in dem mit Investitionen von der Industrie, Förderungen aus einzelnen Ländern sowie der Unterstützung durch ECSEL (Electronic Components and Systems for European Leadership) Joint Undertaking die globale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Elektronikindustrie erhöht wird. Das Projekt PowerBase vereint 39 Partner aus 9 europäischen Ländern und soll das  Wachstumspotenzial und die strategische Unabhängigkeit für Europas Halbleiterindustrie im Angesicht der zunehmenden Globalisierung ausbauen.

 

POWERBASE KONSORTIUM

PowerBase ist mit 39 Partnern aus neun Ländern und 87 Millionen Volumen das bisher größte aus Österreich koordinierte Mikroelektronik-Forschungsprojekt in Europa. Die Forschungspartner decken die gesamte Wertschöpfungskette modernster Leistungshalbleiter-Produkte ab, einschließlich Trägermaterialien (Substrate), der Halbleiter-Entwicklung, der Weiterentwicklung in Logistik- und Automatisierungstechnik sowie Chip-Embedding- und Packaging-Lösungen.

 

POWERBASE FORSCHUNGSZIELE

Zu den Forschungsschwerpunkten von PowerBase zählen intensive Material- und Zuverlässigkeitsforschungen für verbesserte Qualität und Langlebigkeit von Galliumnitrid (GaN)  basierten Halbleitern. Darüber hinaus wird auch die Optimierung von klassischen Siliziummaterialien weiter ausgelotet. Geplant ist weiters der Aufbau von Pilotlinien für 200mm-Wafer zur Herstellung von GaN-basierten Leistungskomponenten in einem hochvolumigen industriellen Fertigungsumfeld.

PROJEKTFAKTEN

  • Projekt: PowerBase - Enhanced substrates and GaN pilot lines enabling compact power applications
  • Programm: ECSEL JU – Electronic Components and Systems for European Leadership Joint Undertaking
  • Projektleitung: Infineon Technologies Austria AG
  • Laufzeit: 3 Jahre (05/2015 - 04/2018)
  • Konsortium: 39 Partner aus 9 Nationen
  • Projektvolumen: € 87.613.740
  • Website: www.powerbase-project.eu

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Albert Frank

Senior Researcher Electronics

Telefon: + 43 (0) 4242 56300
E-mail: albert.frank@silicon-austria.com

Forschungsprogramm

Das PowerBase Projekt wird im Rahmen von ECSEL JU (Electronic Component Systems for European Leadership Joint Undertaking) gefördert. Das Joint Undertaking Programm wird durch Mittel aus dem europäischen Horizon 2020 Programm und den Ländern Österreich, Belgien, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Slowakei, Spanien und Großbritannien gefördert.