Next-Pro-Foil

Das Forschungsprojekt Next-Pro-Foil zielt darauf ab, neuartige Extrusionsverfahren für das Lichtmanagement der nächsten Generation zu entwickeln.

LICHTLENKENDE FOLIEN

Lichtlenkende Folien mit hoher optischer Qualität lassen sich bereits heute mittels strukturierter Beschichtung von (glatten) Folien realisieren. Diese Folien sind jedoch nicht geeignet für die Anwendungen Beleuchtung und Photovoltaik, da diese entweder unzureichende Zuverlässigkeit aufweisen und/oder zu teuer sind.

 

PROJEKTZIEL

Primäres Ziel des Forschungsprojektes ist die Schaffung der technologischen Grundlagen für die Herstellung (Oberflächenstrukturierung) von hochqualitativen, lichtlenkenden Folien mit einem „einfachen“ Extrusionsprozess. Die so hergestellten Folien hätten deutliche Vorteile in Bezug auf Zuverlässigkeit und Kosten gegenüber den bisher verfügbaren. Weiteres Ziel des Projektes ist die positive Evaluierung der Folien in den Applikationsumgebungen Beleuchtung und Photovoltaik, um die Chancen für anschließende Entwicklung und mittel- bis langfristige, kommerzielle Verwertungsaktivitäten zu maximieren.

PROJEKTFAKTEN

  • Titel: Next-Pro-Foil – novel extrusion processes for next generation light management films 
  • Programm: Produktion der Zukunft
  • Programmkoordination: FFG Forschungsförderungsgesellschaft
  • Projektleitung: Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH
  • Laufzeit: 30 Monate (02/2018 – 07/2020)
  • Projektpartner: Silicon Austria Labs GmbH, Isosport Verbundbauteile GmbH, EcoCan GmbH, PVP Photovoltaik GmbH, PCCL Polymer Competence Center Leoben GmbH 
  • Gesamtbudget: €  1,1 Mio 

Ihr Ansprechpartner

Markus Zauner, M.Sc.

Researcher Mechatronics

Telefon: + 43 (0) 4242 56300
E-mail: info@ctr.at

Forschungsprogramm

Dieses Projekt wird aus Mitteln der FTI-Initiative "Produktion der Zukunft" gefördert und von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) abgewickelt.