„Industrie 4.0“, „Fabrik der Zukunft“, „Smart Factory Communication“ – die Digitalisierung gepaart mit drahtloser Datenkommunikation verändert die produzierende Wirtschaft grundlegend und ermöglicht völlig neue Geschäftsmodelle für die heimischen Betriebe. Silicon Austria Labs adressiert diesen Trend mit einem 5G Testbed für industrielle Anwendungen und forscht bereits an der 6. Generation der Drahtloskommunikation, kurz: 6G.

„'Nach dem Spiel ist vor dem Spiel', das gilt beim Fußball. 'Nach 5G ist vor 6G', das gilt sinngemäß beim Mobilfunk. Bei Silicon Austria Labs forschen wir bereits jetzt erfolgreich an der nächsten Funkgeneration und spielen dabei in der Champions League“, vergleicht Thomas Lüftner die Entwicklung der Spitzentechnologie mit einem Fußballturnier.

Die Latte legt der CTO und Forschungsleiter dabei hoch: „Die 6G-Funkverbindung muss noch 100 Mal schneller werden als 5G. 6G muss aber auch variantenreicher und damit smarter werden, um neue vielfältige Dienste und Services zuverlässig, effizient und sicher für Konsumenten und Industrie gleichermaßen anbieten zu können.“

Am 22.06. spricht Lüftner im Rahmen der Online-Messe „UAR Innovation Network 360°“ über die Spitzentechnologie 6G und ihre Möglichkeiten.

UAR INNOVATION NETWORK 360°: KEYNOTE VON THOMAS LÜFTNER

22.6.2021, 09:30-10:00 Uhr

„Schlüsseltechnologie 6G: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ 

Anmeldung zur kostenlosen virtuellen Teilnahme
 

ÜBER UAR INNOVATION NETWORK 360°

Unter dem Motto „Research for the industrial transformation journey“ findet von 22.-24. Juni die virtuelle Messe „UAR Innovation Network 360°“ statt. Veranstaltet wird das Online-Event von der Upper Austrian Research (UAR), der Leitgesellschaft für Forschung des Landes OÖ und Miteigentümer von SAL (4.95 %). Mehr als 20 Fachexpert*innen aus dem UAR Innovation Network geben in Research-Talks Einblicke in die Themen „Digital Ecosystems“ (22.6.), „Smart Systems & Processes“ (23.6.) und Sustainable Production (24.6.).

Zum Programm