UMWELTSCHONENDE PV-MODULE

Im Projekt InnoModu forscht man an der nächsten Generation von Photovoltaik-Zellen und Modulen.

RESSOURCENSCHONENDE ZIELE

InnoModu ist ein von der Industrie initiiertes Projekt auf europäischer Ebene, das sich zum Ziel gesetzt hat die nächste, nachhaltige Generation von Photovoltaik-Zellen und Modulen herzustellen. Konkret geht es darum, sowohl den Silber Anteil in Solar zellen als auch den Bleianteil in den Modulen auf nahzu Null zu reduzieren. Dies soll Kosten- als auch Materialreduktionen bringen als auch die Umwelt nachhaltig entlasten.

 

DAS KONSORTIUM

In diesem Projekt haben sich acht Partner aus Wissenschaft und Industrie vereint. Die Partner KIOTO, Energetica, Soltabond, Ulbrich, RENA und teamtechnik decken den industriellen Teil ab. Die Forschungszentren AIT (Austrian Institute of Technology) und SAL bringen ihre Expertise im physikalisch- sensorischen Mess- und Testbereich ein.

 

ENERGIEFORSCHUNG FÜR EUROPA

Das Projekt wird im Programm SOLAR-ERA.NET von der Europäischen Kommission gefördert.

PROJEKTFAKTEN

  • Titel: InnoModu
  • Programm: SOLAR.-ERA.NET
  • Start: 2014
  • Dauer: 18 Monate
  • Summe: 0,955 Mio Euro
  • Förderquote: 62 %
  • Link: http://www.solar-era.net/

Ihr Ansprechpartner

Dipl.Ing. (FH) Wolfgang Mühleisen, M.Sc.

Researcher Smart Systems

Telefon: + 43 (0) 4242 56300
E-mail: wolfgang.muehleisen@ctr.at

Forschungsprogramm

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Solar-Programmes SOLAR-ERA.NET im 7. Rahmenprogramm der Europäischen Kommision gefördert.