Qualitätskontrolle für Automobilfilter

Bildverarbeitendes Inspektionssystem zur Fertigungskontrolle in der Filterproduktion: Mittels intelligenter Kamera können jetzt kritische Daten zur Qualitätskontrolle erfasst, verglichen und an die Anlagensteuerung weitergeleitet werden, um fehlerhafte Filter automatisch auszusortieren.

PROJEKTHINTERGRUND

Mahle Filtersysteme Austria ist ein Unternehmen des MAHLE Konzerns, dem Weltmarktführer in der Automobilindustrie für Kolben, Motorkomponenten und Filtersysteme mit über 30.000 Mitarbeitern an 65 Standorten in 22 Ländern. Der Mahle Standort in Kärnten produziert Filter und Filtereinsätze für PKW und Nutzfahrzeuge und hat sich als angesehener Produktentwicklungspartner für Automobilhersteller einen Namen gemacht.

 

PROJEKTINHALT

Gemeinsam mit den Spezialisten der SAL wurde ein bildverarbeitendes Inspektionssystem zur Fertigungskontrolle in der Filterproduktion entwickelt. Ziel des Projektes war es, jene Filter, welche mit einem Kleber an den Rändern verbunden werden, optisch zu erfassen und auf ihre Qualität hin zu überprüfen. Eine intelligente Kamera mit Sensor erfasst hierbei den Filter mit Klebestreifen, wertet das Bild aus und vergleicht die Messwerte mit den vorgegebenen Toleranzwerten. Gemessen wird die Breite des Klebestreifens, dessen Abstand zum Rand (oben, links, rechts) und etwaige Unterbrechungen des Klebestreifens. Nur wenn alle Vergleiche positiv sind, wird der Filter mit ‚in Ordnung‘ beurteilt. Das Ergebnis wird in Form eines Signals an die Anlagesteuerung weitergeleitet. Erfüllt ein Teil nicht die Qualitätsanforderungen, wird er automatisch aussortiert.

 

SAL Leistung

  • Auswahl und Konfiguration der Hard- und Software
  • Schnittstellendefinition zwischen Anlagensteuerung und Kamera
  • Design der Bedienungsoberfläche
  • Implementierung des Bildverarbeitungssystems im Produktionsprozess

PROJEKTFAKTEN

  • Titel: Optische Qualitätskontrolle für Automobilfilter
  • Partner: Mahle Filtersysteme Austria GmbH
  • Dauer: 3 Monate

KURZBESCHREIBUNG

Mittels intelligenter Kamera können jetzt kritische Daten zur Qualitätskontrolle erfasst, verglichen und an die Anlagensteuerung weitergeleitet werden, welche fehlerhafte Filter automatisch aussortiert.