Lighten

Neben Patient*innen und Angehörigen der Gesundheitsberufe können in der modernen Gesundheitsfürsorge zahlreiche andere Berufs- und Personengruppen (Regulierungsbehörden, Versicherungsanbieter, Technologieentwickler, Freund*innen und Verwandte der Patienten) zu den Ergebnissen von Gesundheitsmaßnahmen beitragen. Dabei sind optimale Kommunikations-/Interaktionskanäle zwischen ihnen von entscheidender Bedeutung. Dieses Projekt zielt darauf ab, Entscheidungsträger*innen durch die umfassende Nutzung digitaler Werkzeuge zu unterstützen.

Projektziele

Die Hauptziele von "Lighten - Virtuelle Erfassung von menschlichen Vitalparametern und Sensordatenfusion für die Patientensicherheit" sind daher:

  • Erfassung der Nutzeranforderungen der beteiligten Akteur*innen, der medizinischen Fachkräfte und der Patient*innen
  • Aufbereitung voraufgezeichneter longitudinaler Patientendaten für eine auf künstlicher Intelligenz basierende Analyse und Verarbeitung
  • Verbesserung der Vertrauenswürdigkeit und Präzision der eingesetzten medizinischen Sensoren durch die Implementierung von Sensorfusion
  • Bereitstellung der Werte physiologisch relevanter Vitalparameter durch die Implementierung von virtuellem Sensing, die konventionell nur durch massive medizinische Eingriffe verfügbar wären
  • Realisierung eines digitalen Zwillings der/des Patientin/Patienten zur Unterstützung des medizinischen Personals und der/des Patientin/Patienten bei der Entscheidungsfindung und der anschließenden Überwachung bzw. Nachjustierung

Projektpartner

  • Silicon Austria Labs GmbH
  • Ludwig Boltzmann Instituts Digital Health and Patient Safety

Projektfakten

  • Titel: Lighten - Virtuelle Erfassung von menschlichen Vitalparametern und Sensordatenfusion für die Patientensicherheit
  • Programm: Application Specific Sensor Concepts and Sensor Systems
  • Projektleiter: Rudolf Heer
  • Konsortium: Silicon Austria Labs GmbH, Ludwig Boltzmann Instituts Digital Health and Patient Safety
  • Laufzeit: 36 Monate
  • Forschungsvolumen: € 481.168,00

Ihr Ansprechpartner

Dr. Rudolf Heer

Electronic Systems

E-mail: rudolf.heer@silicon-austria.com