Voraussage der elektromagnetischen Abstrahlung von elektronischen Systemen durch Simulation

Partner Call offen bis: 20. Mai 2020

Beginn des Projekts: Q3 2020

Zielsetzung

Entwicklung von neuartigen Modellen und Methoden zur Simulation der elektromagnetischen Abstrahlung von komplexen elektronik-basierten Systemen (EBS).

Elektronische Systeme werden heutzutage mithilfe von Computersimulationen entwickelt, doch für die Verifikation der elektromagnetischen Abstrahlung des Endproduktes werden immer noch vorwiegend physikalische Prototypen benötigt, denn die verfügbaren Simulationsmodelle für elektronische Komponenten sind größtenteils nicht für die Vorhersage elektromagnetischer Kopplungen geeignet. Es gibt keinen ganzheitlichen Simulationsansatz zur Beschreibung der elektromagnetischen Verträglichkeit von kompletten elektronischen Systemen, da deren Komplexität nach wie vor nicht gehandhabt werden kann.

In diesem Projekt wollen wir neue Wege zur Bewältigung dieses Problems finden. Wir werden die bestehenden Methoden in Modellbildung, Simulation und Messung revolutionieren. Unsere Partner erhalten dadurch das Rüstzeug für die beschleunigte Entwicklung neuer Technologien und die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen.

Erwartete Ergebnisse

  • Paradigmenwechsel bei der Entwicklung von EBS durch die Möglichkeit der Vorhersage von elektromagnetischer Abstrahlung durch Simulation
  • Finden von Methoden zur Generierung von EMV-tauglichen Simulationsmodellen elektronischer Komponenten zur Anwendung bei der 3D Feldsimulation als auch leitungsgeführten Schaltungssimulation
  • Entwicklung einer Ko-Simulationsumgebung für leitungsgeführte und gestrahlte elektromagnetische Emissionen von komplexen EBS durch gezielte Reduzierung der Komplexität der Modelle
  • Verifikation der Simulationsmodelle durch Vergleich mit Messungen