PROGRAMM 9

Umrichter-Systeme für niedrige bis hohe Leistungsklassen

Ziel ist es, den Weg für die Entwicklung und den Bau leistungselektronischer Hardware mit erstklassigen Leistungsindikatoren zu ebnen. Zu diesen Schlüsselparametern zählen Effizienz, Leistungsdichte, Volumen, Kosten und Lebensdauer. Neueste verfügbare Prozesstechnologien (z. B. Wide-Band-Gap-Halbleiter, siehe Programm 2), Komponenten und Integrationstechnologien werden ebenso einbezogen wie architektonische Konzepte und Steuerungsstrategien.

Die modellbasierten Entwurfskonzepte mit Power-Hardware-in-the-Loop (PHIL) von Programm 1 werden angewendet. Die Leistungsklassen reichen von der Mikrostromversorgung (<20W), über den Leistungsumrichter im kW-Bereich bis zum >100kW-Stromrichter.

TINY POWER BOX

Entwicklung eines höchst kompakten, bidirektionalen 7-11 kW Umrichters als Onboard-Ladegerät. Dieser dient auch als Vehikel zur Entwicklung und Verifikation einer ganzheitlichen, simulationsbasierten Entwicklungsmethodik.

Mehr lesen