PROGRAMM 6

Sichere drahtlose Sensor- und Aktuator-Kommunikationsnetzwerke

Dieses Programm folgt der Vision, Kabel zu eliminieren und durch einen ganzheitlichen Systemansatz eine ad hoc, nahtlose und robuste drahtlose Mesh-Kommunikation zu ermöglichen. Mit eingebetteter künstlicher Intelligenz (KI), sowohl in Geräten als auch den Edge-Compute-Gateways, wird dies dazu führen, dass "verteilte KIs" drahtlos kommunizieren und zusammenarbeiten. In dieser drahtlosen Welt entstehen völlig neue Anwendungsfälle – Cyberphysical Services (CPS), die von der österreichischen EBS-Industrie mit den Technologien dieses Programms angesprochen werden können.

Im Kern befasst sich das Programm mit der heterogenen Konnektivität, die für Edge Computing erforderlich ist, mit besonderem Fokus auf drahtlose Kommunikationsnetzwerke (inkl. 5G, LPWAN, etc.), energieautarke Sensorknoten und Edge-Computing-Gateways für Maschinentypkommunikation (auch bekannt als M2M).

Die Forschungsthemen umfassen Low-Power-Protokolle und Energy-Harvesting-Konzepte für Sensorknoten und massive IOT-Netzwerke, zeitkritische drahtlose Netzwerke für unternehmenskritische Kommunikation, drahtlose Netzwerksicherheit und Konnektivitäts-Plattformen für digitale Zwillinge.

Edge Computing Gateway

Ein zentrales Element für drahtlose Sensor- und Aktuatoren-Netzwerke bildet das Gateway, das die Verbindung zwischen unterschiedlichen drahtlosen und drahtgebundenen (z.B. Ethernet) Kommunikationsstandards bildet. Dieses Projekt beschäftigt sich mit Gateway-Architekturen und -Protokollen.

Mehr lesen