Programm 1

Virtuelles Prototyping & modellbasiertes Design mit X-in-the-Loop Testumgebung

Virtuelles Prototyping und modellbasiertes Design bedeutet, sowohl die Aspekte des Entwurfes als auch jene der Realisierung zusammenzubringen und unter Einsatz anspruchsvoller Model-in-the-Loop (MIL), Software-in-the-Loop-(SIL) und Hardware-in-the-Loop (HIL) Systeme in einem Entwicklungsprozess zu generieren und zu testen.

SAL will diese Methodik weiterentwickeln, um den Entwicklungsprozess systemisch zu verbessern, frühzeitig zu evaluieren, zu validieren und Entwicklungszyklusunsicherheiten zu beseitigen. Die Vision ist es, trotz steigender Komplexität, die Entwicklung von elektronischen Systemen zu verbessern, indem wir multiphysikalische und Multi-Level-Modellierungen und XIL-Tests anwenden. Ein erster Fokus liegt auf der Entwicklung und Anwendung dieser Methodik für "Design for Electromagnetic Compatibility and Coexistence", für die SAL in Zusammenarbeit mit der TU Graz den Aufbau eines europa- bzw. weltweit angesehenen Labors (EMCC-Lab) plant.

WARUM PARTNER VON SAL FORSCHUNGS­PRO­JEKTEN WERDEN?

Silicon Austria Labs ist eine der spannendsten Forschungsinitiativen in Europa. Gemeinsam mit SAL zu forschen bedeutet, durch enge Kooperationen entlang der Wertschöpfungskette komplexe Probleme und zukunftsrelevante Forschungsfragen zu bearbeiten. Die gemeinsamen Forschungsergebnisse sollen für die Unternehmen (auch für KMU) umsetzbar sein.

Sie sind an diesem Programm interessiert?

Bringen Sie Ihre Projektideen und -vorschläge ein.

Kontaktieren Sie uns jetzt