Power Electronics

Das Team der Research Unit „Power Electronics“ arbeitet an neuen, innovativen Lösungen für Umrichter, zur Zeit in der mittleren Leistungsklasse, wobei alle Aspekte der Schaltungsentwicklung, -steuerung und -integration abgedeckt werden. Diese Konverter dienen als Vehikel, um die modellbasierte Entwurfsmethodik in der Leistungselektronik deutlich zu verbessern.

Forschungsschwerpunkt

  • Kombinieren isolierter Simulationsmethoden zur Erzeugung einer multiphysikalischen Simulationsumgebung
  • Verbesserung der Modellierung, um alle wesentlichen physikalischen Aspekte auf Systemebene abzudecken
  • Forschung an Schaltungs- und Steuerungskonzepten zur Lösungsoptimierung verschiedener Parameter wie Leistungsdichte, Effizienz, Robustheit oder sogar Lebensdauer, je nach Zielanwendung
  • Methodenforschung zur Modellierung und Simulation von Robustheits- und Lebensdaueraspekten auf praktische Weise
  • Validierung der neuen Modellierungs- und Simulationsansätze mit den Analyseergebnissen von aufgebauten Demonstratoren

Forschungskompetenzen

  • Entwurf und Simulation von leistungselektronischen Komponenten und Schaltkreisen einschließlich physikalischem Aufbau und Integration, Steuerung und Systemaspekte
  • Tiefes Verständnis in der Elektrotechnik und allen physikalischen Aspekten, die den Betrieb und die Performance von Leistungselektroniksystemen beeinflussen
  • Übertragung von physikalischen Effekten und Verhalten in Modelle und modellbasierte Designmethoden
  • Aufbau und Evaluierung von Leistungselektroniksystemen unter allen für die jeweiligen Demonstratoren festgelegten Betriebsbedingungen

Anwendungen

  • Ladesysteme für eMobility
  • Power Train und Simulatoren
  • Miniaturisierte Konverter für intelligente Systeme

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Manfred Preitnegger

Power Electronics

Telefon: +43 664 8157870
E-mail: manfred.preitnegger@silicon-austria.com